Empfehlungen


Impfplan für Hunde des EDI - Institut für Virologie und Immunologie IVI

Download
Impfplan_Hunde.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.6 KB

Erbliche Augenkrankheiten

Der BCS empfiehlt, die Hunde für die Zucht jährlich von einem anerkannten Augenspezialisten auf vererbte Augenkrankheiten untersuchen zu lassen.

 

Nachfolgend ein Link zu den in der Schweiz für Untersuchungen auf erbliche Augenkrankheiten zugelassenen Tierärztinnen und Tierärzte.

 

SAVO anerkannte Augenspezialisten


Lumbosakraler Übergangswirbel LS-ÜGW

Seit einiger Zeit wird mit der HD-Auswertung auch der LS-ÜGW Typ bestimmt. Der LS-ÜGW Typ gibt die anatomischen Verhältnisse am Lendenwirbel-Kreuzbein-Übergang an.

 

Typ 0: Normale anatomische Verhältnisse

Typ 1: Dornfortsätze des 1. und 2. Kreuzwirbels nicht fusioniert

Typ 2: Querfortsätze des Übergangwirbels gleichartig missgebildet

Typ 3: Querfortsätze des Übergangwirbels unterschiedlich missgebildet

 

Der BCS empfiehlt, Hunde mit einem LS-ÜGW vom Typ 1, 2 und 3 nur mit Hunden mit einem LS-ÜGW vom Typ 0 zu verpaaren.


Inzuchtgrad

Um die genetische Vielfalt nicht weiter einzuschränken empfiehlt der BCS, bei den geplanten Verpaarungen einen Inzuchtgrad von 6.25% auf 5 Generationen wenn möglich nicht zu überschreiten.